Studie: Content-Marketing lohnt sich

Content-Marketing sorgt für mehr Traffic und pusht das Unternehmensimage. Doch auch als Vertriebsinstrument kann es sich sehen lassen: Mehr Leads und mehr daraus gewonnene Kunden sind die Folge der Content-Marketing-Maßnahmen der Befragten.

Content-Marketing-Studie: Was die Expertenumfrage ergeben hat

Content-Marketing-Studie zeigt: Maßnahmen haben sich etabliert, Strukturen fehlen noch. (Foto: © Thomas Reimer | Adobe Stock)

Unter dem Titel „Content-Marketing – Was bringt es wirklich?“ führten Kammann Rossi und SCM (School for Communication and Management) eine Expertenumfrage durch, an der 111 Unternehmen teilnahmen. Knapp die Hälfte der Teilnehmenden arbeitet in Firmen, die mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigen.

Content-Marketing wird in Unternehmen zur Routine

Bereits Anfang 2016 hatten Kammann Rossi und SCM eine Content-Marketing-Studie mit dem gleichen Titel herausgegeben. Damals kam die Umfrage zu dem Ergebnis, dass Content-Marketing zwar wirke, es jedoch in den Unternehmen an Professionalität und Routine fehlte. Es brauchte eine gewisse Zeit, bis sich Erfolge einstellten. Die aktuelle Content-Marketing-Studie 2017 blieb unverändert zur vorherigen, um eine möglichst gute Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

Content-Marketing-Studie: Die Ergebnisse

Die Ergebnisse der Expertenumfrage lassen sich wie folgt zusammenfassen:
Content-Marketing führt bei dem Großteil der Befragten zu

  • mehr Traffic,
  • mehr Leads,
  • mehr Kunden und
  • einem verbesserten Image.

66 Prozent der Befragten gaben an, durch Content-Marketing mehr Besucher auf ihrer Website zu verzeichnen. 70 Prozent haben mehr Follower und Fans in den sozialen Netzwerken gewonnen. Doch nicht nur mehr Besucher und ein besseres Image sind die Folge ausgewählter Content-Marketing-Maßnahmen. Vielmehr konnten 81 Prozent der Befragten auch neue Leads gewinnen, 79 Prozent hiervon sogar neue Kunden. Ebenfalls spannend: Corporate Blogs werden weniger. So gaben 41 Prozent der Teilnehmenden an, keinen Unternehmensblog zu nutzen, im Vorjahr waren es nur 30 Prozent. Als möglichen Grund nennen die Studienverfasser, dass immer mehr Unternehmen auf Online-Magazine setzen.

Fazit der Studie:
Content-Marketing hat sich etabliert, Prozesse fehlen

Im Vergleich zum vergangenen Jahr hat sich Content-Marketing in den Unternehmen stärker etabliert. 87 Prozent der Teilnehmenden sind davon überzeugt, dass sich Content-Marketing für Ihr Unternehmen lohnt. Woran es weiterhin fehlt, sind professionalisierte Prozesse. Dies gilt vor allem für die Messung und das Reporting der umgesetzten Maßnahmen. So konnten knapp 32 Prozent der Befragten die Frage, ob Content-Marketing einen Anstieg des Verkaufs von Dienstleistungen oder Produkten zur Folge hatte, nicht beantworten. Gleiches gilt für die Leadgenerierung: Mehr als die Hälfte der Befragten nutzt keine Möglichkeit zur Leadgenerierung.


Wir freuen uns natürlich über Feedback, Anregungen und Hinweise. Wer keinen Beitrag verpassen möchte, kann sich für unseren textbest-Newsletter anmelden und bekommt wöchentlich den neuen Artikel bequem ins virtuelle Postfach. Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5)

geschrieben von: Miriam Berneike

Miriam Berneike

Miriam ist Gründerin und Geschäftsführerin von textbest und als Diplom-Juristin stets auf der Suche nach rechtlichen Neuerungen im Web. Darüber hinaus gibt Miriam gern Input zu universellen Themen wie Zeitmanagement und Unternehmensorganisation.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn er Ihnen gefällt!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •