Meine Reise von Düsseldorf nach Berlin

Ich bin Maite, 23 Jahre alt, Studentin der Germanistik und Anglistik im sechsten Semester aus Düsseldorf. Vor einer Woche hat mein Praktikum bei der textbest Textagentur begonnen und die erste Woche ist wie im Flug vergangen. Fazit: der Kracher!

Samstag, 30.08.2014: Das Abenteuer beginnt

Für mein Praktikum bei textbest habe ich mich bereits im März beworben und nach einem Vorstellungsgespräch mit Miriam, einer der beiden Geschäftsführerinnen von textbest, habe ich direkt die Zusage erhalten. Voller Vorfreude auf das Praktikum habe ich das Sommersemester in Düsseldorf beendet und konnte mich von da an auf eine wunderbare Zeit in Berlin freuen. Nachdem am 30.08.2014 mein kleiner Twingo vollgepackt und abfahrbereit vor der Haustür stand, wurde auch mir langsam klar, dass es nun endlich losgeht und eines der größten Abenteuer für mich beginnt.

Maites Weg zu uns

Screenshot: Google Maps

Fünf Monate Berlin. Fünf Monate den Arbeitsalltag einer Textagentur live und hautnah miterleben. Fünf Monate WG-Leben mit Mädels, die ich nicht kenne und fünf Monate darauf hinarbeiten, was nach dem Studium eventuell auf dem Plan steht.

Sonntag, 31.08.2014: Bin ick die Auskunft?!

Um gleich an meinem ersten Tag in Berlin meinen Einstand in der WG zu geben, machte ich mich sonntags auf den Weg zum Ostbahnhof, um dort ein paar Lebensmittel im Supermarkt zu erwerben. Auf die Frage an einen Passanten, wo genau denn jetzt der Supermarkt sei, bekam ich nur die schroffe Antwort „Weeß ick doch nich. Bin ick die Auskunft?“ Nö. Aber wär ja ganz nett gewesen. Also gut, auf noch einen Korb hatte ich wenig Lust, also begab ich mich selber auf die Suche. Et voilà, nach zehn Minuten hatte auch ich mich soweit orientiert. Nun noch den Arbeitsweg abfahren, damit am Tag danach nichts schief läuft und ich nicht auf einmal um 9 Uhr morgens in Erkner stehe, sondern tatsächlich in der Thomasiusstraße 25 in Moabit, wo die textbest Textagentur ansässig ist.

Montag, 01.09.2014: Das Warten hat ein Ende

challenge acceptedBei meiner Ankunft bei textbest wurde ich sehr herzlich vom textbest-Team empfangen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wies mich Carsten, Content-Controller und Ur-Berliner in die wichtigsten Dinge des Agenturalltags ein: Welche Kunden textbest hat, welche Textarten für welchen Kunden relevant sind, was SEO-Title und Focus-Keywords sind und wie sich die Tonalität der Texte abhängig von Kunden und Textsorten unterscheidet. Innerhalb der ersten Stunden gab er mir schon so viel Input, dass ich mehr als glücklich über die folgende Kaffeepause war, um die erhaltenen Infos erstmal zu verarbeiten. Nach der kurzen Pause durfte ich direkt für einen großen textbest-Kunden in die Tasten hauen und das Team bei diesem Auftrag unterstützen. Als auch von der berühmt-berüchtigten Berliner Mentalität, die ich am vorherigen Tag am eigenen Leib erfahren durfte, unter meinen Kollegen nichts zu spüren war, war ich rundum glücklich.

textbest und Team begeistern

Das Team von textbest sorgte in der ersten Woche meines Praktikums immer für Abwechslung, indem es mir die unterschiedlichsten Textaufträge gab und mir die wichtigsten Eckdaten dazu erklärte. So waren es Caro und Julia, die mich mit Blogeinträgen und News versorgten, während Frank, Lektor bei textbest, am Ende für den nötigen Feinschliff in Rechtschreibung und Satzstellung sorgte. Alle Mitarbeiter hatten und haben immer ein offenes Ohr für Fragen meinerseits und sie schafften es, dass ich mich sehr gut aufgehoben und willkommen fühlte. Zu meinen Texten bekam ich unmittelbar nach Fertigstellung Feedback, sodass ich immer wusste, was verbessert werden sollte, was gut war und worauf es generell ankommt. Am Ende der ersten Woche konnte ich schon Texte von mir im World Wide Web bestaunen, da alles, was ich hier schreibe, tatsächlich online geht. Ich bin sehr froh darüber, bei textbest gelandet zu sein, da die direkte Interaktion zwischen Kollegen hier sehr groß geschrieben wird und alle ihr Möglichstes tun, um meine Fragen zu beantworten und mir zu helfen. Ich habe schon in der ersten Woche des Praktikums enorm viel über das Texten fürs Internet gelernt und lerne von Tag zu Tag durch ständiges Input und Feedback dazu. Da ich bei textbest komplett in den Agenturalltag eingebunden werde, fühle ich mich keine Sekunde als „nur die Praktikantin“ und freue mich sehr darauf, die nächsten fünf Monate Teil des großartigen textbest-Teams zu sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, Durchschnitt: 4,79 von insgesamt 5)

geschrieben von: Maite Mehren

Maite Mehren

Maite ist Praktikantin bei textbest. Somit wird sie regelmäßig zu den vielseitigen Inhalten des Content-Marketings bloggen. Und uns über ihre persönlichen Erfahrungen während ihres Praktikums auf dem Laufenden halten.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn er Ihnen gefällt!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •