Mit einer Illustration online punkten

Icon IllustrationenIllustrationen haben es ganz schön in sich! Die Grafiken lassen sich als Content-Format auf vielfältige Weise einsetzen. Mal originell und witzig, mal sachlich und konkret, Illustrationen können viele Gesichter annehmen und so auf effektive Weise Botschaften vermitteln.

Illustration als Content-Format

 

Auch Illustrationen sagen mehr als tausend Worte!

Die altbekannte Redensart „Bilder sagen mehr als tausend Worte“ trifft ebenso auf die Illustration zu. Durch Illustrationen lassen sich Emotionen wecken und Textinhalte vereinfacht und originell darstellen. Als Grafik verschönern gut gestaltete Illustrationen jedes nur erdenkliche Online-Dokument. Eine Illustration lockert die Seiteninhalte zwischen den Absätzen auf und zieht die Aufmerksamkeit der Leser auf sich. Detaillierte Umsetzungen von charmanten Figuren fördern zusätzlich die Sympathie gegenüber dem unternehmenseigenen Content. Illustrationen machen den Grundgedanken eines Textes leicht erfassbar und sorgen für einen bunten Hintergrundtenor zwischen dem Schwarz und Weiß von Texten. Wer nicht auf Clip-Arts setzt und selbst den Stift in die Hand nimmt, schafft einzigartige Grafiken, die dem Besucher einer Website im Gedächtnis bleiben.

Illustrationen bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Illustrationen sind vielfältigIm Internet kommen Illustrationen so gut wie überall zum Einsatz. Insbesondere in Online-Magazinen werden sie als bunte Vollbilder zu Beginn eines Beitrages verwendet. Hier punkten Illustrationen durch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die dem Artikel eine visuelle Grundstimmung verleihen. Aber nicht nur am Anfang eines Artikels, sondern auch zwischen den Absätzen lassen sie sich nutzen. Will der Autor ein Argument im Text besonders hervorheben, bietet sich ihr Einsatz an. Die Grafiken fördern das Grundverständnis für einen Sachverhalt und können die Botschaft entweder sachlich, mit einer Geschichte oder auch augenzwinkernd vermitteln. Auch für eher technische oder wirtschaftliche Themen lassen sich so Illustrationen einsetzen. Geht es um finanzielle Aspekte lassen sich beispielsweise Banknoten oder Münzen illustrieren und ebenfalls technische Produkte lassen sich problemlos mit einer guten Illustration näher erläutern.

Illustration für jede Zielgruppe geeignet

 

Zielgruppe: Eine Illustration erreicht jeden Nutzer!

Das Tolle an der Illustration ist, dass eigentlich jeder Leser gerne sieht. Sie werten nicht nur den eigenen Content auf, sondern verhelfen auch, die Leser direkt und etwas persönlicher anzusprechen. Der Vorteil von visuellen Inhalten ist schließlich, dass sie bereits auf den ersten Blick hin Emotionen wecken. Gerade das ist das enorme Potential der Illustration. Unbegründet ist die Angst, dass die Grafiken zu kindisch sind: Denn wichtig ist für jede Zielgruppe die passende Bildsprache. Die Bandbreite der entsprechenden Illustrationen ist enorm – von skizzenhaften Bleistift-Skizzen über reduziert umgesetzte Figuren bis zu knallbunten und detailreichen Grafiken lässt sich etwas Passendes finden. Es kommt letztlich stets auf die ideale Zielgruppenausrichtung an.

Was ist bei einer Illustration zu beachten?

Geschichten erzählen mit der IllustrationGestaltungstechnisch solle bei Illustrationen darauf geachtet werden, dass ihr Stil zum Geschmack der anvisierten Zielgruppe passt. Für eher konservative Themen eignet sich ein reduzierter malerischer Stil. Geht es um die stringente Präsentation von Fakten und Prozessen sind bunte Illustrationen fehl am Platz. Figuren und andere illustrative Elemente sollten hier eher dezenter gestaltet und in den Farben des Corporate Designs gehalten werden. Genau andersherum verhält es sich beispielsweise bei Blogartikeln. Hier sollte die Illustration als Beitragsbild facettenreich gestaltet sein, um das Interesse der Leserschaft zu wecken. Um ein Gefühl für den richtigen Stil einer Illustration zu bekommen, finden sich im Web zahllose Informationen. Zusätzlich lässt sich die Illustration an sich auf ganz unterschiedlichen Wegen für das eigene Unternehmen nutzen. Der Bereich Social Media mit visuellen Plattformen wie Pinterest oder Instagram sind nur zwei Beispiele, wie sich die Illustration für die Promotion von Content einsetzen lässt. Wie bei jedem anderen Content-Format auch, erhöht eine detaillierte Planung den Erfolg von Illustrationen.

Illustrationen selber gestalten?

Die besten Illustrationen für die Zielgruppe sind natürlich selbst erstellt: Mit eigenen Grafiken zeigt ein Blog- oder Webseitenbetreiber Kreativität und dass er seinen Content für die Leser ansprechend und interessant gestaltet. Wer selber Illustrationen gestalten möchte, kann dies zum Beispiel mit Bleistift und Tuschfarbe auf dem Papier tun und sein Werk für die digitale Verwendung einscannen. Bildbearbeitungsprogramme wie Adobe Photoshop, Paint.net oder GIMP bieten die Möglichkeit, eine Nachcolorierung der eingescannten Zeichnung durchzuführen. Wer professionelle Online-Illustrationen im Vektor-Format erstellen möchte, kommt jedoch um das Erlernen eines richtigen Illustrationsprogramms nicht herum. Zu den gängigen Systemen gehört der Branchenstandard Adobe Illustrator sowie Corel Draw, das ältere FreeHand und das kostenlose Programm Ink Scape. Wenn dies für kleine Unternehmen oder Blogger mit zu viel Aufwand verbunden ist, sollte ein erfahrener Illustrator hinzugezogen werden. Auf diese Weise lässt sich bei der Erstellung von Illustrationen ein idealer Kosten-Nutzen-Faktor im Vorfeld kalkulieren.

Um Ihnen einmal eine Vorstellung von Vektor-Illustrationen zu geben, habe ich für Sie unsere Content-Cat nachgezeichnet. Von der Bleistiftzeichnung an, können Sie den gesamten Gestaltungsprozess der Figur im Zeitraffer mitverfolgen. Viele Freude beim Zuschauen!

 

Fazit

_FazitcatIllustrationen sind zusammenfassend ein wahrhaft universelles Content-Format. Niemand muss sich scheuen hier und da eine gut gemachte Grafik einzusetzen. Ob zu Beginn eines Beitrages oder als Auflockerung im Fließtext: Illustrationen machen überall eine gute Figur!

 

Das könnte Sie auch interessieren: Unser Einleitungsartikel zur Blogserie

Wir freuen uns natürlich über Feedback, Anregungen und Hinweise. Wer keinen Beitrag verpassen möchte, kann sich für unseren textbest-Newsletter anmelden und bekommt wöchentlich den neuen Artikel bequem ins virtuelle Postfach.

Newsletter/

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5)

geschrieben von: Sascha Kühn

Sascha Kühn

Sascha ist nicht nur Grafiker bei textbest, sondern auch Redakteur und Content-Controller. Für unseren Blog schreibt er über neue Tools, gestalterische Themen und das optimale Zusammenspiel von Text und Bild.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn er Ihnen gefällt!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •