Zitate lösen Aha-Effekte aus

Icon Content-Format Zitate Ein Zitat komprimiert eine ausgewählte Aussage für den Leser. Im besten Fall führt es zu einem Aha-Effekt, wenn das Zitat ein wichtiges Argument untermauert. Gleichzeitig kann ein Zitat unterhalten und emotional berühren. In diesem Artikel stellen wir Ihnen das Content-Format des Zitats ausführlich vor.

7 Zitate zu Content-Marketing, die Ihre Sicht verändern werden

“Content builds relationships.
Relationships are built on trust. Trust drives revenue.“

(Andrew M. Davis, Autor Brandscaping, auf der Content Marketing World 2013)


“What is quality content?
Ultimately, the consumer decides.“

(Joe Chernov, Hubspot, auf der Content Marketing World 2013)


“Content is King.“

(Bill Gates, Essay “Content is King”, 1996)


“If content is King, context is God.“

(Gary Vaynerchuk, VaynerMedia, erstmalig im Jahr 2010)


“Be so good they can´t ignore you”

(Steve Martin)


„Wenn Sie Content produzieren,
seien Sie dafür der beste Treffer im Internet.“

(Carsten Weißmann, textbest)


„The best marketing doesn´t feel like marketing.“

(Tom Fishburne, Founder and CEO Marketoonist Studios)


Zitate für das Besondere einsetzen

Es mag auf den ersten Blick etwas vermessen klingen, Zitate als eigenständiges Content-Format zu bezeichnen. Dabei handelt es sich bei einem Zitat um ein wirkungsvolles Instrument. Botschaften werden durch Zitate zu Geschichten, Leser zu Gesprächspartnern. Zitate sind kurze, prägnante Konstrukte, die in ihrer Kompaktheit unser Wissen, unsere Sicht auf Dinge und unser Verständnis von Zusammenhängen bestätigen oder auf den Kopf stellen können. Oder auch uns unterhalten und zum Schmunzeln bringen.

„Ein Mann, der etwas zu sagen hat und keine Zuhörer findet, ist schlimm dran.
Noch schlimmer sind Zuhörer dran, die keinen finden, der ihnen etwas zu sagen hat.“

(Bertolt Brecht)

„Traditionelles Marketing besteht darin, der Welt zu sagen, dass du ein Rockstar bist.
Beim Content-Marketing geht es darum, es der Welt zu zeigen.“

(R. Rose, Content Marketing Institute)

„Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.“

(Lothar Matthäus)


Zitate haben die Macht, sich tief in unser Denken einzunisten und dort etwas in Gang zu setzen. Sei es, weil das Zitat an sich grandios ist oder weil es einer berühmten, klugen oder wichtigen Person zugeschrieben wird. Von daher lohnt es sich in jedem Fall, Zitate als Content-Format im Rahmen der Content-Strategie in Betracht zu ziehen.

Wie können Zitate sinnvoll verwendet werden?

Zitate werden natürlich am häufigsten in einem Fließtext verwendet. Damit lässt sich der Text optisch auflockern und eine einzelne Aussage untermauern. Thematisch kann das Zitat auch einen fließenden Übergang von einem zum nächsten Absatz schaffen. Zitate eignen sich hervorragend als Content für Specials auf Branchen-Webseiten und Blogs. Ein Artikel mit 25 Zitaten von wichtigen Vertretern einer Branche eignet sich gut, um die Klickzahlen zu erhöhen. Zum Jahreswechsel mit Zitaten einen Ausblick auf das neue Jahr zu werfen, ist mittlerweile fest auf Unternehmensblogs etabliert. Auch Feedback zu Produkten und Veranstaltungen oder Branchentrends können prägnant und ansprechend mit Zitaten umgesetzt werden. Zudem eignen sich authentische Kundenzitate als Testimonials hervorragend dazu, eigene Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen usw. zu promoten. Ein Zitat der Woche oder des Tages als Content-Format kann die Interaktion in den Social-Media-Kanälen erhöhen und ist relativ schnell umgesetzt.

Für welche Zielgruppe eignen sich Zitate?

Für jede Zielgruppe lassen sich Zitate finden, die thematisch zum Unternehmen oder Blog passen. Wie bei allen Content-Formaten ist es im Vorfeld wichtig, die Zielgruppe zu bestimmen. Auf diese Weise lässt sich der Erfolg der Content-Aktion detailliert für definierte Buyer Personas planen. Ein Vorteil von Zitaten ist es, dass sie in der Regel nicht ausschließlich auf das Geschäftsfeld eines Unternehmens oder Blogs ausgerichtet sein müssen. Kurzweilige und lustige Zitate, die Schnittmengen mit der Lebenswirklichkeit der Zielgruppe haben, können ebenfalls Volltreffer sein.

Zitate zum Thema „Freude“

Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken.

(Konfuzius)

Du brauchst nur zu lieben und alles ist Freude.

(Kurt Tucholsky)

Die wahre Freude ist die Freude am anderen.

(Antoine de Saint-Exupéry)

Wer keine Freude an der Welt hat, an dem hat die Welt auch keine Freude.

(Berthold Auerbach)

 

Worauf ist bei Zitaten als Content-Format zu achten?

Vorsicht ist bei Zitaten geboten, die zu einem Produkt bzw. einer Dienstleistung von Kunden abgegeben werden. Diese werden häufig auch Testimonials genannt und sollen sich als sogenanntes Trust-Element positiv auf die Kaufentscheidung auswirken. Aber nur wenn die Zitate von der jeweiligen Zielgruppe als authentisch und ehrlich empfunden werden, sind sie wirklich sinnvoll. Positive Bewertungen, die ausschließlich überschwängliches Lob enthalten, werden von den Lesern schnell als nicht authentisch eingeschätzt.

Um der Authentizität Rechnung zu tragen, sollten Zitate bekannter, noch lebender Persönlichkeiten immer verifiziert werden. Dass ein Zitat bereits auf fünf anderen Webseiten zu finden ist, gilt nicht als Verifizierung. Neben der Verifizierung ist bei Zitaten noch die Hürde des Urheberrechts zu nehmen. Je nach Verwendungszweck sollte dementsprechend jedes Zitat bei Bedarf auch journalistischen Ansprüchen genügen. Die Ursprungsquelle sollte verlässlich sein und das Zitat im besten Fall bestätigen. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Zitatgeber zu kontaktieren, um sich das Zitat bestätigen zu lassen.

Rechtliche Stolperfallen bei Zitaten

Zitate sind geschützt durch § 51 des Urheberrechtsgesetzes. Grundsätzlich ist die Verwendung des Zitates zulässig, wenn der Sinn des Zitatzweckes die Verwendung quasi verlangt. Es muss darüber hinaus eigene Ansichten oder Gedanken unterstützen und der Gesetzgeber sieht vor, dass der Zitierende eine eigene Leistung erbringen muss, die mit dem Zitat in einen Zusammenhang gebracht wird. Das Zitat ist somit ein unmittelbares Hilfsmittel zur eigenen Leistung. Wichtig ist auch, dass Zitate nicht verändert werden und gemäß § 63 Urheberrechtgesetz neben dem Zitatgeber auch die Zitatquelle angegeben werden muss. Der Rechteinhaber darf darüber hinaus durchaus Genehmigungen für die Nutzung eines Zitats festlegen, wodurch sich in der Folge gewisse definierte Nutzungsbedingungen ergeben.

In den letzten Jahren wurde medial wiederholt berichtet, wie Anwälte im Auftrag von Rechteinhabern gegen Zitate im Internet vorgegangen sind. Häufig ging es dabei um die nicht autorisierte Verwendung eines Zitates, gegen die sich die Rechteinhaber wehrten. Daher sollte bereits in der Planungsphase auch rechtlich geklärt werden, inwieweit die zulässige Verwendung von Zitaten eingehalten werden kann. Zitate, die nicht urheberrechtlich geschützt sind, dürfen frei verwendet werden. Das gilt dann, wenn die Regelschutzfrist abgelaufen ist. Dies ist der Fall, wenn der Zitatgeber länger als 70 Jahre verstorben ist.

Unser Fazit

Content-CatJe nach Zielstellung lassen sich Zitate sehr gut als Content-Format einsetzen. Eine Blog-Aktion mit 15 Zitaten zu den Trends im Content-Marketing, bei der Influencer oder wichtige Vertreter nach einem Zitat gefragt werden, ist unkompliziert planbar. Als Testimonials erzeugen Zitate beim Leser Vertrauen, wenn es sich um glaubhafte Sätze ohne großes Buhei handelt. Zitate, bei denen die Regelschutzfrist abgelaufen ist, lassen sich auch für Social Media-Aktionen verwenden, beispielsweise wenn der Ausspruch als schöne Grafik präsentiert wird. Schwieriger wird es bei Zitaten berühmter Persönlichkeiten, die noch leben. Dort ist es ratsam, bezüglich der Verwendungsmöglichkeiten anzufragen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Unser Einleitungsartikel zur Blogserie

Wir freuen uns natürlich über Feedback, Anregungen und Hinweise. Wer keinen Beitrag verpassen möchte, kann sich für unseren textbest-Newsletter anmelden und bekommt wöchentlich den neuen Artikel bequem ins virtuelle Postfach.

Newsletter/

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5)

geschrieben von: Carsten Weißmann

Carsten Weißmann

Carsten ist nicht nur Online-Redakteur bei textbest, sondern hat auch als Content-Controller stets die Zahlen im Blick. In unserem Blog schreibt er über Monitoring, Tools und andere Wege, gute Zahlen zu erreichen.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn er Ihnen gefällt!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •