Vielfältige Content-Marketing-Formate für vielseitige Webauftritte

Die Aufgabe von Content-Marketing ist es, die Aufmerksamkeit einer definierten Zielgruppe von Internetnutzern zu gewinnen und diese, im besten Fall, als Kunden zu binden – zumindest über Informationen und hochwertige Inhalte gezielt anzusprechen. Erfolgreiches Content-Marketing profitiert deutlich von vielfältigen Inhalten, die Sachverhalte, Informationen, Lösungen auf Fragen sowie Unterhaltung bieten. In unserer Blog-Serie geben wir in den kommenden Monaten einen Überblick über 40 unterschiedliche Content-Formate. Wöchentlich stellen wir ein anderes Format vor. Dabei konzentrieren wir uns neben einem guten Beispiel für das Format stets auf drei wichtige Kernfragen: Für welche Inhalte eignet sich das jeweilige Content-Format? Welche Zielgruppe lässt sich damit am besten ansprechen? Und worauf ist bei der Planung und Umsetzung zu achten? Einige Formate eignen sich nur für wenige Zielgruppen – andere sind fast universell einsetzbar.

Passender Content für erfolgreiches Content-Marketing

Inhalte auf Webseiten müssen immer genau ins Schwarze treffen. Dies ist die einzige Anforderung an Content. Aber damit dies gelingt, ist diese einzige Anforderung zugleich der Ausgangspunkt für einen aufwendigen Prozess. Denn damit die Inhalte auch punktgenau das erreichen, was sie erreichen sollen, müssen ganz unabhängig vom Content-Format zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden. Wichtige Fragen des gesamten Settings sind unter anderem:

  • Wie ist unsere Content-Marketing-Strategie im Unternehmen?
  • Wer ist unsere Zielgruppe?
  • Welche Aufgabe hat der Content?
  • Welche Content-Strategie verspricht den größten Erfolg?
  • Welches Content-Format eignet sich am besten?
  • Wie konzipieren wir die Content-Erstellung?
  • Wie ist unser Plan für das Content-Seeding?
  • Mit welchen Mitteln messen wir den Erfolg des Contents?

Die Liste ließe sich problemlos noch um weitere Fragen erweitern. Doch im Kern sind es die drei Bereiche Planung, Umsetzung und Controlling, die den Erfolg von Inhalten planbar machen können. Niemand wird seherisch je zur absoluten Gewissheit darüber gelangen, ob Content stets hundertprozentig das erreicht, was im Vorfeld als Zielstellung ausgegeben worden ist. Doch je präziser die Inhalte durchdacht und je gewissenhafter der Content geplant, erstellt und verbreitet wird, desto größer sind die Erfolgsaussichten. Schnellschüsse aus der Hüfte können funktionieren. Sie können aber genauso gut als ungeklickter Inhalt in den Weiten des Internets ein ziemlich einsames Dasein fristen. Auf Grundlage einer ausgearbeiteten Strategie, einer durchdachten Content-Erstellung und valider Daten der Erfolgsmessung lassen sich Erfolg sowie Misserfolg klar benennen. Dadurch lässt sich jeder Aspekt kontinuierlich verändern, verbessern und anpassen.

Content-Formate für vielseitiges Content-Marketing

Webinhalte sind weit mehr als nur Text, Fotos oder Videos. Diese stellen zwar einen nicht geringen Teil des Contents im Internet – und doch ist in der Praxis die Spannbreite beziehungsweise die Differenzierung um ein Vielfaches größer. Und genau dies möchten wir mit unserer Blog-Serie zeigen. Unser Ziel: Wöchentlich ein Content-Format verständlich erklären, die Besonderheiten herausstellen, auf mögliche Fehlerquellen hinweisen und einen Ausblick geben, für welche Zielgruppe das Format geeignet sein könnte. Und vor allem zeigen, dass Inhalte im Internet problemlos vielseitig sein können.


Die Welt der Content-Formate

40 Content-Marketing-Formate auf einen Blick

Content nicht allein des Contents wegen

In unserem Alltag sind wir immer wieder überrascht, wie vielfältig Webinhalte sein können. Zwar passt nicht jedes Content-Format jeder definierten Zielgruppe. Doch unserer Meinung nach ist dies kein Hindernis, nicht dennoch abwechslungsreiche, spannende und informative Inhalte im Web zu präsentieren. Wichtig ist jedoch: Content sollte nie seiner selbst wegen erstellt und publiziert werden. Eine Infografik ist beispielsweise in vielen Fällen ein ausgezeichnetes Hilfsmittel, einen Text oder – genereller – einen Sachverhalt anschaulich zusammenzufassen. Aber nur weil eine Infografik möglicherweise toll aussieht, muss sie keineswegs immer die beste Content-Lösung sein. In jedem Fall sollten Webinhalte auf einer umfassenden Strategie basieren. Und eine derartige Strategie darf nicht heißen: „Wir machen jetzt Infografiken, weil unser Mitbewerber auch Infografiken macht.“ Mit unserer Blog-Serie zeigen wir die Vielfältigkeit von Webinhalten. Vom privaten Blogger bis zu Marketern in großen Unternehmen – jeder Webauftritt profitiert aus ganz unterschiedlichen Gründen von vielfältigen Inhalten. Das ist unser Plädoyer für Vielfältigkeit im Internet und spannenden Content.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Unser Einleitungsartikel zur Blogserie

Wir freuen uns natürlich über Feedback, Anregungen und Hinweise. Wer keinen Beitrag verpassen möchte, kann sich für unseren textbest-Newsletter anmelden und bekommt wöchentlich den neuen Artikel bequem ins virtuelle Postfach.

Newsletter/

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, Durchschnitt: 4,95 von insgesamt 5)

geschrieben von: Carsten Weißmann

Carsten Weißmann

Carsten ist nicht nur Online-Redakteur bei textbest, sondern hat auch als Content-Controller stets die Zahlen im Blick. In unserem Blog schreibt er über Monitoring, Tools und andere Wege, gute Zahlen zu erreichen.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn er Ihnen gefällt!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •