Alles neu macht die dmexco 2016? – unser Recap

Groß, größer, dmexco hieß es in diesem Jahr. Ob dieses Versprechen eingelöst wurde, lesen Sie in unserem ganz persönlichen Rückblick. Und wir erläutern, warum Content und Content-Marketing leider nicht den Stellenwert auf der dmexco haben, den sie eigentlich verdienen.

dmexco-beitrag

Die diesjährige dmexco brach alle bisherigen Rekorde. Fast 93.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 1.000 Aussteller aus aller Welt, acht Formate auf 15 Bühnen, 570 Speaker und über 50.000 Besucher. Riesig, voll, heiß und eine Menge Menschen. Wie war es eigentlich für unsere textbest-Delegierten Lina und Carsten?

Lina: Als dmexco-Ersti muss ich zugeben: Ich war schwer beeindruckt. Mein Plan bestand zunächst aus einem straffen Programm-/Vortragsplan, den ich angesichts der zahlreichen Aussteller erstmal über Bord geworfen hatte. Die ersten Stunden habe ich dementsprechend „nur“ damit verbracht, mir einen Überblick über die Stände zu verschaffen. Die Vielfalt hat meine Erwartungen doch weit übertroffen. Zum Nachmittag hin war ich endlich bereit, mich in einige Vorträge zu wagen. Am zweiten Tag bin ich hauptsächlich von Seminarraum zu Seminarraum gehüpft und habe zahlreiche Inspirationen eingesammelt. Bei einigen Veranstaltungen hätte ich mir allerdings, gerade bei den z. T. reißerischen Titeln, mehr erwartet. Meistgehörtes Buzzword? Data-driven.

Carsten: Meine Erwartungen an die Inhalte der dmexco 2016 haben sich erfüllt. Storytelling und Marketing-Automation waren nicht nur zwei der am häufigsten verwendeten Buzzwords in den Messehallen. Auch ein großer Teil der Aussteller präsentierte die eigenen Leistungen oder Produkte vor dem Hintergrund von Storytelling und Marketing-Automation gepaart mit Data und Personalisierung, wobei, wie auf einer Marketingmesse durchaus zu erwarten, dabei ab und an Altbekanntes als upcoming Trend promotet wurde. In jedem Fall habe ich mitgenommen, dass selbst die Big Player den Heiligen Gral des Digitalen Marketings noch nicht gefunden haben.

Unsere dmexco-Highlights

Lina: Also zunächst einmal war die ganze dmexco für mich ein Highlight. Die Atmosphäre aus angeregten Gesprächen und Diskussionen hat einen ganz besonderen Charme gehabt. Einige Vorträge der Konferenz waren besonders erhellend. So fand ich beispielsweise die Diskussion zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt von morgen ziemlich interessant. Mein liebstes Zitat aus der Runde stammt von York Scheunemann, dem Head of Google Digital Academy DACH & CEE: „Expertise hat nur dann einen großen Wert, wenn die Zukunft sich so gestalten wird wie die Vergangenheit. Die Chance hierfür ist gering.“ Diese Ansicht lässt sich wunderbar auch auf die Content-Marketing-Welt übertragen, in der bekanntlich kaum etwas in Stein gemeißelt werden kann und die sich stetig neu mit der Zielgruppe und deren Anforderungen auseinandersetzen muss.

Ein nachträgliches Highlight ist für mich außerdem die Keynote von Imran Khan, die ich leider nicht live sehen konnte. Umso mehr habe ich mich über die großartige Aufzeichnung durch das dmexcoTV gefreut:


Übrigens: Alle Vorträge und Diskussionen der großen Bühnen wurden vom dmexcoTV aufgezeichnet und sind auf dem Youtube-Kanal zu finden! Daumen hoch, dmexco!

Carsten: Wieder einmal war die dmexco an sich ein Highlight. Das gesamte Gelände, die Weitläufigkeit, die vielen Menschen und die geballte Reizüberflutung aus Farben, Gerüchen, Giveaways und Geräuschen. Ganz großartig war die Conference: 8 Formate, 15 Stages und mehr als 250 Stunden Programm. Klar, dass ich nicht alles mitnehmen konnte. Besonders unterhaltsam fand ich diese beiden Sessions:

How data drives value

 

Sir Martin Sorrell in conversation with Jack Dorsey

 

Was brachte die dmexco 2016 Neues im Bereich Content Marketing?

Die Antwort: Nicht viel. Denn auch wenn Content im Sinne von Content-Marketing keinen wirklich eigenständigen Stellenwert besaß, ist alles von Personalisierung über Content-Qualität bis hin zu einer einmaligen User-Experience im Content-Marketing altbekannt. Spannend wird es bei der Frage, inwieweit sich die einzelnen Komponenten von Content-Marketing durch die zunehmende Berücksichtigung von Daten und Automatisierungsprozessen erfolgreich in ein ganzheitliches System integrieren lassen, das dann unabhängig von Unternehmensgröße und Marketingbudget eine Grundlage für zeitgemäße Unternehmenskommunikation auf allen Kanälen bietet.

Das geht heute über Insellösungen, Investitionen in Strategiearbeit und über genaue Analyse- sowie Optimierungsprozesse. Dass bei aller Personalisierung und Automatisierung die Kreativität nicht zu kurz kommen darf, sollte klar sein. Dies hat auch Rasmus Giese in seinem Rückblick zur dmexco auf internetworld.de betont.

Was wir uns für die dmexco 2017 wünschen?

Trotz einigen organisatorischen Schwächen und dem enormen Besucherandrang bei ausgewählten Vorträgen, Seminaren und Speakern war inhaltlich viel Gutes dabei. Ab und an waren die Vorträge oder Debatten für unseren Geschmack zu sehr von Eigenwerbung der Vortragenden geprägt, aber meist unterhaltend und informativ. Wir wünschen uns aber, dass neben den Big Playern noch mehr kleinere Unternehmen Platz auf der dmexco finden. Ein paar waren durchaus zu entdecken und mit dem Start-up Village wurden die „Kleinen” gewürdigt. Doch angesichts der enormen Größe böte die dmexco so für die Besucher abseits vom Big Business mit Millionendeals und Buzzword-Bingo noch mehr Raum für echte Gespräche, Austausch und zum Netzwerken. Und natürlich wünschen wir uns, dass vor allem auch der Content an sich in all seinen Facetten und Anwendungsfeldern angemessen repräsentiert wird. Denn ohne Content gibt es kein digitales Marketing.

Unser Fazit

Für uns war die dmexco eine tolle Möglichkeit, enorm viel Input und zahlreiche Inspirationen mitzunehmen und zu überlegen, ob und wie sich der eine oder anderen Ansatz für unsere Kunden realisieren oder adaptieren lässt.

Was haben Sie von der dmexco 2016 mitgenommen? Waren Sie begeistert? Oder finden Sie die dmexco überbewertet? Wir freuen uns auf Ihre Meinung in den Kommentaren!

 

Links zu weiteren Rückblicken zur dmexco:

heise.dewuv.dechili-conversion.deonlinemarketing.dehorizont.netonpage.orginternetworld.de

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5)

Wir freuen uns natürlich über Feedback, Anregungen und Hinweise. Wer keinen Beitrag verpassen möchte, kann sich für unseren textbest-Newsletter anmelden und bekommt wöchentlich den neuen Artikel bequem ins virtuelle Postfach.

Newsletter/

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

geschrieben von: Lina Scherpe

Lina Scherpe

Unsere Online-Redakteurin Lina ist immer up to date bei allen Themen rund um Social Media und Online-PR. Für unseren Blog schreibt sie über die optimale Zielgruppenansprache und stellt spannende Events aus der Marketing-Welt vor.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn er Ihnen gefällt!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •